IGeL (Individuelle Gesundheitsleistungen)

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis ebenfalls individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) an und wollen Sie im Folgenden genauer darüber informieren:

Unter IGeL werden im Allgemeinen Leistungen verstanden, die nicht zwangsläufig von allen gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, da diese nicht zum festgeschriebenen Leistungskatalog gehören. Es ist jedoch wichtig, dass diese Leistungen trotzdem medizinische Maßnahmen sind, die der Vorsorge, Früherkennung und Therapie von Krankheiten dienen.

Wenden Sie sich bei Fragen zur Kostenübernahme von IGeL bitte direkt an Ihre Krankenkasse. Bei Fragen zu den individuellen Leistungen stehen wir Ihnen gerne persönlich, telefonisch und über unser Kontaktformular zu Verfügung!

Akupunktur zur Migräneprophylaxe

Als Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) kann die Akupunktur Migränepatientinnen und -patienten helfen, indem sie Schmerzen lindert und möglichen Anfällen vorbeugt. Dabei werden filigrane Nadeln an zuvor bestimmten Punkten des Körpers gesetzt, deren Nutzen für die Therapie von Migräneschmerzen nachgewiesen wurde und weniger Nebenwirkungen mit sich bringt als eine Behandlung mit Medikamenten.

Akupunktur zur Spannungskopfschmerz-Prophylaxe

Die Akupunktur kann ebenfalls bei Kopfschmerzpatientinnen und -patienten eine Verbesserung der Symptome herbeiführen. Auch hier werden feine Nadeln an zuvor festgelegten Punkten gesetzt, die weniger Nebenwirkungen verursachen als eine Medikamententherapie. Jedoch gibt es keine ausreichenden Studien auf diesem Gebiet, die eine Wirksamkeit der Akupunktur bei Spannungskopfschmerzen bestätigen würden.

Atteste und Gutachten

Atteste und Gutachten können keine Verbesserung von Krankheitssymptomen ermöglichen. Ihr Zweck ist es, Ihren Gesundheitszustand fachlich zu beschreiben. Daher ist die Ausstellung von Gutachten und Attesten Gesetzes wegen  von der Übernahme zur Krankenkassen ausgeschlossen. Eine Ausnahme davon bildet lediglich das Anfordern dieser durch Krankenkassen und Arbeitgeber.

Biofeedback-Therapie bei Migräne

Die Biofeedback Therapie ist grundsätzlich eine individuelle Gesundheitsleistung, bei der Entspannungstechniken trainiert werden, die dabei helfen unbewusste Körpervorgänge wahrzunehmen. So lassen sich Schmerzen vielfältiger Art lindern.

Hochtontherapie

Die elektrischen Impulse der Hochtontherapie stimulieren die Zellen in Ihrem Körpergewebe und ermöglichen somit eine Behandlung unterschiedlichster Krankheitssymptome wie beispielsweise Schmerzen, Schlaflosigkeit und offene Wunden. Generell zählt die Hochtontherapie zu IGeL.

Kunsttherapie bei psychischen Erkrankungen

Das Arbeiten mit Formen und Farben im Rahmen einer Kunsttherapie kann psychisch erkrankten Menschen helfen, sich wieder in ihrer Umwelt zurechtzufinden. Ist diese Therapieform Bestandteil einer Ergotherapie oder eines Rehabilitationsprogrammes, gehört sie zum Leistungskatalog gesetzlicher Krankenkassen. In jedem anderen Fall ist die Kunsttherapie eine individuelle Gesundheitsleistung.

Kunsttherapie für Krebspatienten und deren Angehörige

Eine Kunsttherapie kann durch künstlerisches Gestalten für Krebspatienten und deren Angehörige hilfreich sein, um die Gesamtsituation der Krebsbehandlung zu bewältigen. Wenn diese keine Bestandteil einer Ergotherapie oder einer medizinischen Rehabilitation ist, wird sie nicht von gesetzlichen Krankenkassen getragen und muss von Ihnen übernommen werden.

Lichttherapie bei saisonal depressiver Störung "Winterdepression"

Der Winter gilt weitläufig als dunkle Jahreszeit. Daher treten während dieser Zeit auch vermehrt Depressionen auf, die mit einer zusätzlichen Zufuhr an Licht vermindert werden können. Im Gegensatz zur Behandlung von Hautproblemen mit Licht ist die Behandlung von Depressionen im Rahmen einer Lichttherapie eine Leistung, die nicht von gesetzlichen Krankenkassen übernommen wird.